Skip to content

Tesla Model 3 Performance Lieferumfang

„Schlüsselkarte(n). Ladekabel (unvollständig). USB-Kabel. That’s it!“

Intro

Da mich einige Leser angeschrieben und nach dem Lieferumfang des Tesla Model 3 gefragt haben, möchte ich in diesem Beitrag kurz zeigen, welchen Lieferumfang das Tesla Model 3 hat und welches Ladekabel bei der Auslieferung noch gefehlt hat.

Schlüsselkarte(n) / Keycard

Im Tesla Model 3 Lieferumfang sind 2 Schlüsselkarten enthalten, um das Fahrzeug zu öffnen. Bei den Schlüsselkarten handelt es sich um kreditkartengroße Plastikkarten, welche mit der RFID-Technologie funktionieren und einen RFID-Chip enthalten. Die Schlüsselkarte wird auf der Fahrerseite an die B-Säule des Tesla Model 3 gehalten, um das Fahrzeug zu öffnen und auch wieder zu schließen. Die beiden Schlüsselkarten werden in einem kleinen Papp-Etui geliefert.

Zusatzinfo: Das Fahrzeug kann alternativ auch mit dem Mobiltelefon geöffnet werden, nachdem man dieses in der Tesla-App konfiguriert hat. Für mich momentan die praktischste Lösung, um das Fahrzeug zu öffnen. Alternativ kann auch ein sogenannter „Key-Fob“ in der Form eines Tesla Model 3 im Tesla-Shop erworben werden.

Tesla Model 3 Lieferumfang mit Schlüsselkarten und Roadside Assistance
Tesla Model 3 Lieferumfang

Ladekabel (Tesla Universal Mobile Connector)

Tesla liefert das Model 3 mit dem „Tesla Universal Mobile Connector“ in Deutschland und Europa aus. Bei dem Tesla Universal Mobile Connector handelt es sich um ein Ladegerät, welches auf der einen Seite mit einem Typ 2 Stecker an das Tesla Model 3 angeschlossen und auf der anderen Seite mit 3 verschiedenen Adaptersteckern an gängige Anschlüsse angeschlossen wird. Bei dem ersten Adapter handelt es sich um einen „Schuko-Stecker“ für haushaltsübliche Steckdosen. Der zweite Adapter ist ein sogenannter „CEE16-Anschluss“ (blau), vielen bekannt aus dem Campingbereich. Der dritte Adapter ist ein Kabel mit einem Typ 2 Stecker – allerdings fehlte dieses Ladekabel bei der Auslieferung (wegen einem Lieferengpass) und wird von Tesla nachgeliefert.

USB-Ladekabel

Für den Einbau im vorderen Bereich der Mittelkonsole liefert Tesla beim Model 3 noch USB-Ladekabel für USB-C-Anschlüsse (Android) und Lightning-Anschlüsse (Apple) mit, welche im vorderen Bereich der Mittelkonsole unsichtbar verbaut werden können. Man kann das Telefon dann elegant, wie bei einem Dock, „aufstecken“. Obwohl es sich um den unscheinbarsten Teil des Tesla Model 3 Lieferumfangs handelt, empfinde ich den Ablagebereich für die Mobiltelefone mit den USB-Ladekabeln als extrem praktisch (Foto folgt). Das Mobiltelefon steckt fest und sicher in diesem Bereich und kann während der Fahrt aufladen und natürlich auch als Audioquelle (per USB und Bluetooth) dienen.

Weiterer Lieferumfang

Im weiteren Lieferumfang des Tesla Model 3 ist noch folgendes enthalten:

  • Warndreieck
  • Schutzmatte für den vorderen Kofferraum (Frunk)
  • Tesla Model 3 Roadside Assistance Guide
  • Putztuch für das Display
  • Anleitung für den Einbau der USB-Ladekabel
  • Wheel Trim Removal Tool (Part Number: 1044206-00-A)
  • 4 Schrauben (Part Number: 1450827-00-A)
Tesla Model 3 Lieferumfang: Warndreieck
Tesla Model 3 Warndreieck

Fazit

Der Lieferumfang des Tesla Model 3 ist minimalistisch, aber absolut ausreichend. Eventuell hätte man (ähnlich wie andere Premium-Hersteller) die Schlüsselkarten und den Fahrzeugschein etwas „exklusiver“ übergeben können, aber das ist nur eine persönliche Meinung.

Ich habe das große Glück, dass ich in der Nähe von 2 CCS-Ladestationen wohne, weswegen ich das fehlende Typ 2 Ladekabel momentan nicht unbedingt benötige. Dennoch sind in der Umgebung einige öffentliche Wallboxen aufgebaut, welche nur mit dem Typ 2 Stecker funktionieren. Kundenorientiert wäre es, wenn Tesla sich zeitnah um die Versendung des Typ 2 Ladekabels kümmern würde.

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Durschnittliche Bewertung: 4.8 / 5. Bewertungen: 20

Beitrag teilen

Kommentare

Hallo TeslaBen,
vielen Dank, dass du deine Erfahrung mit dem Model3 teilst. Wir haben sehr ähnliche Erfahrungen gemacht, mit der Ausnahme, dass unser Model3 keine größeren Mängel hatte.
Ich habe zwei Frage:
– Hast du inzwischen etwas von dem Typ2 Kabel gehört? Bist du sicher, dass das als Adapter zum MobileConnector kommt? Oder bekommen wir ein extra Typ2 auf Typ2 Kabel? Ich mag den Gedanken nicht so sehr mit dem MobileConnector an öffentlichen Säulen zu laden, die kein eigenes fest verbautes Kabel haben. Die Gefahr von Vandalismus ohne arretierte Kabel während des Ladens finde ich ein wenig bedenklich.
– Wie waren deine Erfahrungen mit öffentlichen Ladesäulen? Bei uns funktionieren fast alle CCS DC Lader gar nicht mit dem Model3… und da das Typ2 Kabel fehlt, bleiben uns nur die eigene Wallbox und die Supercharger.

Viele Grüße
Bernd

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.