Skip to content

Tesla Model 3 Supercharger in Moers

„Kinderleicht. Model 3 Priority. Hohe Flexibilität durch CCS-Anschluss.“

Intro

Knapp einen Monat nach meiner Auslieferung habe ich mein Tesla Model 3 das erste Mal über einen Tesla Supercharger aufgeladen. Da es in meinen Augen einige Kleinigkeiten gibt, welche man als wertvolle Tipps und Tricks direkt weitergeben kann, möchte ich in diesem Beitrag direkt mit den Tipps und Tricks zum Supercharging mit dem Tesla Model 3 starten.

Tipps und Tricks: Supercharger

In meinem vorherigen Beitrag „10 Tipps und Tricks“ zum Tesla Model 3 hatte ich ja schon kurz über die „Supercharger Paare“ gesprochen und möchte an dieser Stelle direkt weitere Tipps und Tricks, speziell zum Supercharging, weitergeben:

  • Supercharger Paare: Supercharger sind meistens in Paare (z.B. 3A und 3B) geschaltet. Für die volle Ladeleistung am besten immer ein eigenes, freies Paar benutzen.
  • Model 3 Priority: Einige der Supercharger sind mit „Model 3 Priority“ beschriftet – Tesla Model 3 Fahrer müssen hier laden, da die anderen Supercharger mit modifizierten Typ-2-Steckern ausgestattet sind, die nicht in das Model 3 passen.
  • Tesla App = nur CCS-Supercharger / Model 3 Priority: die Tesla App zeigt nur die verfügbaren Supercharger mit CCS (Model 3 Priority) und nicht alle Supercharger des jeweiligen Standortes an.
  • Blockiergebühren: Tesla hat eine Blockiergebühr für das Supercharging eingeführt, damit die Ladesäulen nach fertigem Ladevorgang nicht für andere Tesla-Fahrer blockiert werden. Die Tesla App benachrichtigt darüber und bittet darum, das Fahrzeug vom Supercharger zu entfernen.
  • Ladeanschluss defekt? Sollte sich der Ladeanschluss nicht mit dem Supercharger verbinden, einfach den Tesla Support anrufen und die Säule wird manuell aus der Ferne aktiviert.

Supercharger in Deutschland

Tesla betreibt insgesamt 69 Supercharger Standorte in Deutschland. Davon befinden sich 5 Standorte zurzeit (Stand 15.03.2019) im Aufbau und werden in Kürze eröffnet. Die Supercharger befinden sich meist in direkter Nähe zu Autobahnkreuzen.

An den einzelnen Standorten sind zwischen 4 – 8 Supercharger-Paare, konkret also 8-16 einzelne Supercharger, vorhanden.

Eine Karte der Supercharger Standorte in Deutschland findet man auf der Website von Tesla unter: https://www.tesla.com/de_DE/findus/list/superchargers/Germany

Model 3 Priority / Stecker

Mittlerweile sind fast alle Standorte aufgeteilt in „normale“ Supercharger mit einem modifizierten Typ 2 Stecker für Model S und Model X und in Supercharger, beschriftet mit „Model 3 Priority“, mit CCS-Stecker. Wie der Name schon sagt, müssenTesla Model 3 Fahrer die Supercharger mit „Model 3 Priority“ nutzen, da der modifizierte Typ-2-Stecker der anderen Supercharger nicht in das Model 3 passt.

Tesla Supercharger mit Model 3 Priority
Tesla Supercharger mit Model 3 Priority

Ablauf

Das Supercharging mit dem Tesla Model 3 ist sehr einfach: Man sucht sich eine freie Supercharger-Säule mit „Model 3 Priority“ aus und steckt den dort vorhandenen CCS-Stecker in den Ladeanschluss des Model 3. Mehr wird nicht benötigt. Weitere Kabel oder anderes Zubehör ist nicht notwendig. Das Model 3 kommuniziert dann automatisch mit dem Supercharger und beginnt selbständig mit dem Ladevorgang. Den Ladestand kann man der App oder dem Display im Fahrzeug entnehmen.

Sollte der Ladeanschluss am Tesla Model 3 nicht funktionieren und lässt sich nicht mit dem Supercharger verbinden, so kann der Tesla Support angerufen werden und der Supercharger bzw. der Ladevorgang wird manuell freigeschaltet. Bei meinem Tesla Model 3 funktioniert allerdings alles einwandfrei.

Ladeleistung

Mein Tesla Model 3 Performance hat am Supercharger in Moers mit einer durchschnittlichen Ladeleistung von 69,5 kW geladen. Der Höchstwert betrug anfangs 79 kW und fiel, je nach Akkustand, letztlich auf 60kW

Ich habe, wie oben empfohlen, ein freies Supercharger-Paar genutzt, um die volle Ladeleistung ausschöpfen zu können und lade mein Model 3 mit einem akkuschonenden Ladelimit von 80% für die alltäglich Nutzung ohne Langstrecken.

Ladeleistung am Supercharger in Moers
Ladeleistung am Supercharger in Moers

Ladezeit

Die Ladezeit mit einer durchschnittlichen Ladeleistung von 69,5 kW betrug, mit einer Anfangskapazität von 23%, rund 45 Minuten, um das Model 3 auf eine Akukapazität von 80% aufzuladen.

Supercharger Kosten

Die Preise für das Supercharging betragen 0,40€ pro Minute über 60 kW und 0,20€ pro Minute bis 60 kW.

In meinem Fall hätte ich also knapp 18,00€ für das Supercharging von 57% Akkukapazität bezahlen müssen.

Die aktuellen Preise für das Supercharging lassen sich der Tesla Website unter folgenden Link entnehmen: https://www.tesla.com/de_DE/support/supercharging

Kostenloses Supercharging

Da ich mein Model 3 über das Tesla-Empfehlungsprogramm eines Freundes in den USA bestellt habe, nutze ich das Supercharging in den ersten 6 Monaten nach Auslieferung kostenlos.

Bis vor kurzem konnte man sein Tesla Model 3 noch über des Tesla-Empfehlungsprogramm bestellen und hat kostenloses Supercharging für 6 Monate erhalten.

Fazit

Das Supercharging mit dem Tesla Model 3 ist kinderleicht und funktioniert problemlos. Lediglich die Ladeleistung, bezogen auf die damit verbundene Ladezeit, am Supercharger in Moers hat mich noch nicht ganz überzeugt, denn mein Bauchgefühl hat mit einer deutlich höheren Ladeleistung und kürzeren Ladezeit gerechnet. Insofern kann man schlussfolgern, dass einige öffentliche CCS-Ladesäulen durchaus mit den Tesla Superchargern mithalten können. Da ich nicht in der Nähe eines Tesla Superchargers wohne, werde ich zunächst auf die öffentlichen Ladesäulen oder das Home-Charging zurückgreifen.

Der große Vorteil beim Tesla Model 3 ist die hohe Flexibilität durch den CCS-Ladeanschluss. Mit dem CCS-Ladeanschluss kann man auf eine hohe Anzahl an öffentlichen (und teils kostenlosen) Ladesäulen zurückgreifen und das Model 3 dort laden. Hier ist Tesla den absolut richtigen Schritt für den europäischen Markt gegangen!

Bonus: Supercharger Alternative(n)

Die Lade-Infrastruktur in Deutschland ist mittlerweile absolut in Ordnung und momentan wird sehr viel getan, um die Elektromobilität zu fördern. Beispielsweise bieten viele Einkaufszentren und Supermärkte mittlerweile kostenlose Lademöglichkeiten mit hoher Ladeleistung an. Dazu zählen beispielsweise Kaufland und Ikea. Hier empfehle ich das Verzeichnis von www.goingelectric.de, um schnell eine passende Ladesäule zu finden.

Mehr zu den kostenlosen Lademöglichkeiten und mobilen Apps, findet Ihr in meinem Beitrag „Tesla Model 3: Tipps & Tricks“.

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Durschnittliche Bewertung: / 5. Bewertungen:

Beitrag teilen

Kommentare

Servus,
in der App wird die tatsächliche Anzahl der vorhandenen Stalls und wie viele davon frei verfügbar sind angegeben, nicht die Anzahl der Paare.

Bsp. oben:
4/4 bedeutet 4 Stecker sind vorhanden, alle 4 sind frei.

1/4 bedeutet, 4 Stecker sind vorhanden, 1 Stecker ist frei.

Guten Tag Herr Beker,

danke für die tollen Kommentare! Ich habe dann dennoch eine logische Frage, bei der Sie villeicht helfen können:

Woran liegt es, dass in Moers 8 Supercharger, also 8 Stalls stehen und die App aber nur x/4 anzeigt?

Meinen Sie, das wurde noch nicht aktualisiert oder meinen Sie, dass mir eventuell nur die Zahl der „Model 3 Priority“ Supercharger angezeigt wird?

Ganz einfach,
nur 4 wurden auf CCS umgerüstet.
Die anderen 4 können nur von Model S/X genutzt werden.

Im Model 3 Navi wird nur die Menge der auf CCS umgerüsteten Stalls angezeigt…

Falls im Navi 4/4 angezeigt wird, aber bereits alle 8 umgestellt sind, ist die Anzeige falsch.

Das wird dann sicher bald korrigiert.
Bedeutet jedenfalls nicht wie gedacht 4 besetzt 4 frei…

Richtige Anzeige sieht so aus:

Bsp.
4 Stalls vorhanden, davon 0 besetzt – 4/4 verfügbar
4 Stalls vorhanden, davon 1 besetzt – 3/4 verfügbar
4 Stalls vorhanden, davon 3 besetzt – 1/4 verfügbar

usw…

Das Model3 kann am SC nur über den CCS Stecker geladen werden. Der Typ2 am SC ist ein modifizierter Stecker der auf DC umgebaut wurde. Das Model3 kann über Typ2 jedoch nur mit AC geladen werden. Die umgebauten SC haben einen Typ2 Stecker mit einer Nase. So dass dieser nicht mehr in das Model3 passt. Um Verwechslungen zu vermeiden. Klingt kompliziert ist es aber nicht. CCS am SC zuhause Typ2. Viel Freude mit dem Model3!

Guten Morgen Steffen,
vielen vielen Dank für den Kommentar und die wichtige Anmerkung. Ich werde den Beitrag direkt um diese Info ergänzen.
Grüße aus Bochum.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.